Day 1: Longyearbyen (78°13’N / 15°49’E) – Ymerbukta (78°15’N / 14°00’E)

Ich kann es kaum in Worte fassen, was wir hier erleben! Ich freue mich unglaublich, dass ich in der Arktis angekommen bin und euch von hier berichten darf! Heute Nacht sind wir nach Mitternacht in Longyearbyen gelandet, aber weil die Sonne hier 24 Stunden scheint hatte ich gar nicht den Eindruck, dass es schon so spät ist. Zum Flugzeug Fenster hinaus habe ich die ersten Polarfüchse neben der Landebahn entdeckt. Anders als ich erwartet hatte ist im Fjord vor Longyearbyen kein Eis zu sehen und auch die Berge haben nur kleine Schneefelder. Charles, unser Kapitän, hat uns anschliessend zur MV San Gottardo gebracht, die für die kommenden 3 Wochen unser zu Hause sein wird. Das Schiff ist viel grösser als ich es mir vorgestellt hatte. Nach einem ersten Sicherheitsbriefing und einigen spannenden Diskussionen zur Umsetzung des Projektes, durfte ich um 4 Uhr morgens zum ersten Mal in meiner Koje schlafen gehen. Ich teile meine Kabine mit Sabine, die während der Expedition für unsere Sicherheit und Wohlbefinden auf dem Schiff und an Land verantwortlich ist. Ich freue mich, euch schon bald mehr zu berichten! Heute Abend werden wir um ca. 18 Uhr losfahren nach «Ymerbukta», eine Bucht die gut 7 Stunden von Longyearbyen entfernt liegt. Ich bin gespannt, was uns dort erwartet und wie das Wetter sein wird.

DSC09418Unser Team ist komplett! Jetzt kann die Expedition starten!

FlughafenViele Freunde und bekannte sind gekommen, um uns am Flughafen zu verabschieden.

37284661_1738560656261376_6742422601097805824_oVom Schiff aus haben wir eine tolle Sicht auf den Fjord vor Longyearbyen. In dieser Jahreszeit hat es sogar um Mitternach Sonnenschein.

37300407_10217379430341778_4231579346852118528_o

Am Morgen haben wir besprochen, wo wir die kommenden Tage hinfahren werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *