Plastik Sammelaktion in der Arktis

Heute bin ich gemeinsam mit der Crew der MV San Gottardo an einem verlassenen Strand angelandet, um den herumliegenden Müll einzusammeln. Vergangene Woche sind wir auf diesen Platz aufmerksam geworden, als wir während dem Swiss Arctic Project Wasserproben für ein Norwegisches Forschungsinstitut genommen haben. Ich hätte nicht damit gerechnet, an diesem verlassenen Ort so viel Plastik und anderen Müll zu finden.


Während einer Stunde habe ich gemeinsam mit Charles, Doris und Sabine allen Müll eingesammelt, den wir finden konnten. Dabei sind wir auf besonders viele Fischernetze, aber auch auf Plastikflaschen, Harasse, Zahnpastatuben und sogar einen Gartenstuhl gestossen. Innerhalb von nur gerade einmal einer Stunde haben wir einen ganzen Müllsack gefüllt, der auf ein Traggewicht von rund einer Tonne ausgelegt ist. Ich bin sprachlos, wie sehr wir sogar diese verlassenen Orte beeinflussen und ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie viele solcher Orte es noch gibt. Erst vergangene Woche haben uns zwei Mitarbeiter vom Gouverneur erzählt, dass sich immer wieder Renntiere in diesen Fischernetzen mit ihrem Geweih verheddern und daran verenden. Ich bin der Meinung, dass wir unserem Planeten mehr Sorge tragen sollten.DSC02054 - Kopie
DSC01991 - Kopie

Müll 3 Müll 2DSC02112 - Kopie DSC02095 - Kopie DSC02072 - Kopie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *