Tag 2: Ymerbukta (78°15’N / 14°00’E)

Als ich heute Morgen von meinem Bett aus durch die Luke geschaut habe, sah ich vor mir das weite Meer und am Horizont den mächtigen Gletscher «Esmarkbreen». Dieser Ausblick hat mich so fasziniert, dass ich am liebsten den ganzen Tag im Bett geblieben wäre. In der warmen Mitternachtssonne strahlte der Gletscher in allen möglichen Blautönen und ich fühlte mich, als wäre ich nun endlich wieder dort, wo ich hingehöre – ins ewige Eis.

DSC06249

Die kurze Nacht, in der wir gerade einmal 4 Stunden geschlafen haben, stand mir noch ins Gesicht geschrieben, als wir uns mit dem Schlauchboot auf machten zur Gletscherfront. Doch die Müdigkeit verschwand schnell, als hinter dem steinigen Hügel diese atemberaubende Kulisse zum Vorschein kam. Immer wieder war ein lautes Knarren vom Gletscher zu hören, das wie ein Echo durch die ganze Bucht hallte. Es ist unglaublich, wie lebendig dieser Gletscher ist und nicht immer sind die Eisabbrüche an der Front sichtbar. Mit der Drohne haben wir den Gletscher deshalb genauer erkundet und haben in den Gletscherspalten tatsächlich Reste von Eisstürzen entdeckt. Noch eindrücklicher erschien mir der strahlend blaue Gletschersee, den Charles mit seiner Drohne auf dem Gletscher entdeckt hat. Weil sich die Strömung in der Bucht geändert hat und das Eis uns den Weg zum Schiff zu versperren drohte, mussten wir uns bei der Rückkehr zur MV San Gottardo beeilen. Heute Abend und in den kommenden Tagen werden wir unsere Arbeit hier in der Arktis noch genauer besprechen und voraussichtlich unsere ersten wissenschaftlichen Messungen durchführen. Ich hoffe ihr seit auch so gespannt darauf wie ich und ich freue mich jetzt schon, euch davon zu berichten. Diese Welt hier ist so aussergewöhnlich, ich hoffe wir können sie noch möglichst lange Zeit erhalten. Mir wird mit jedem Tag hier an Bord bewusster, dass wir Zeugen einer Welt sind, die so schon in wenigen Jahren vielleicht nicht mehr existieren wird.

DSC06364

DSC06389

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *